Zeige Überschriften       Neuigkeitenarchiv      

  • Erich Kästners Bestseller „Das fliegende Klassenzimmer“ wurde 1954 verfilmt und zum Kassenschlager. Nach 60 Jahren treffen sich die Hauptdarsteller des Films am Sonntag, 7. September 2014 zur Film-Matinee in Kufstein. Großteils wurde  in Kufstein gedreht, die Schneeballschlacht  am Fuße der Festung vor dem Eingang zur Römerhofgasse ist vielen Kufsteinern in bester Erinnerung. Mehr dazu...



    Kufstein  Kultur  Film  Kästner  Film&Videoclub  Das-fliegende-Klassenzimmer 
  • Für mehr als 51.000 Pflichtschüler beginnt spätestens am 8. September 2014 wieder der Unterricht. Für die meisten von ihnen beginnt die Schule wieder in dieser Woche, denn über 75 Prozent der 540 allgemein bildenden Pflichtschulen sowie die BHAK/BHAS Kitzbühel und das BG/BORG in St. Johann in Tirol haben Herbst- bzw. Frühjahrsferien und starten daher früher. An den Wörgler Pflichtschulen geht´s am 2. September wieder los, am Bundesrealgymnasium am 8. September. Infos vom Landesschulrat über Zahlen und Fakten aus Tirol lesen Sie hier...



    Land  Tirol  Schule  Bildung  Pflichtschulen  Schulbeginn  Landesschulrat 
  • Am Sonntag,  7. September 2014, verwandelt sich die gesamte Zone in der Brixentalerstraße 23 in einen großen Spielzirkus. Das Jugendzentrum Zone und die KulturZONE laden  zum großen Spielspaß ein: „Beim Spielefest könnt ihr euch bei altbewährten Klassikern und spannenden Neuheiten der Brettspielwelt amüsieren. Verwandelt euch mit ein bisschen Schminke in wilde Tiger, Comichelden und Schmetterlinge und powert euch am Trampolin aus. Bei Boccia, Riesenmikado und Minigolf ist eure Geschicklichkeit gefragt, während euch eine gute Strategie beim Freiluftschacht den Sieg sichert. Wem nach einer Runde Billiard oder Tischfußball der Magen knurrt, den versorgen wir mit Schmankerl vom Grill, damit neben dem Spieltrieb auch euer Hunger gestillt wird. Die Tore zur „Manege“ öffnen sich bei Schönwetter ab 14 Uhr, mögen die Spiele beginnen!"
    Text/Foto: KulturZONE Wörgl



    Wörgl  Jugend  ZONE  Kulturzone  Spielefest 
  • Mit dem Dornröschenschlaf des nostalgischen Wörgler „Badls“ Bad Eisenstein könnte es bald vorbei sein:   die neu gegründete Eisenstein-GmbH will das jahrzehntelang beliebte  Ausflugsziel  wachküssen und dabei von den bisherigen Hotelplänen Abstand nehmen  zugunsten eines Zentrums für Naturmedizin sowie der weiteren Nutzung des Geländes als Naherholungsraum für die Wörgler Bevölkerung. Weiterlesen...



    Wörgl  Stadt  Badl  BadEisenstein  Ponholzer  Eisenstein-GmbH  Naturmedizin  Komplementärmedizin 
  • In Wörgl startete die Bürgerinitiative hochwassersicheres Wörgl eine Unterschriftenaktion, mit der vom Land der Bau des Hochwasserschutzdammes Wörgl-West bis Herbst 2015 gefordert wird. FPÖ-Nationalrätin Carmen Gartelgruber begrüßte in einer Presseaussendung die Bürgerinitiative und unterstützt deren Forderung. Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner will am Mittwoch, 3.September 2014 bei einer Pressekonferenz über die weitere Vorgangsweise der Stadt betreffend die Hochwasserschutzinitiative informieren. Unterdessen traf auch in Angath der Entwurf des Gefahrenzonenplanes im Gemeindeamt bei Bürgermeister Josef Haaser ein - mehr dazu hier...



    Angath  Politik  Land  Wörgl  Hochwasserschutz  Inn  Gefahrenzonenplan 
  • Wörgls Kulturreferent Mag. Johannes Puchleitner erinnert alle Vereine an den Einreichtermin für die Subventionsansuchen fürs kommende Jahr am 15. September 2014. Bis dahin sollten auch Vorschläge für die Kulturpreisträger 2014 bei der Stadt einlangen: "Wie bekannt, findet heuer am 21. November 2014 wieder eine Kulturpreisverleihung der Stadt Wörgl statt.  Aus diesem Grund darf ich Sie bitten, bis 15.09.2014 Ihre Vorschläge für die zukünftigen Kulturpreisträger in den Sparten „Architektur“, „Bildende Kunst“, „Musik“, „Darstellende Kunst & Literatur“ und „Kulturinitiativen“ schriftlich im Kulturreferat einzureichen."



    Wörgl  Stadt  Kultur  Kulturpreis  Kulturausschuss 
  • Sie sorgen für Fairplay am grünen Rasen und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zum Fairplay in unserer Gesellschaft – das befand der Österreichische Integrationsfonds und übergab am 27. August 2014 im Wörgler Sportzentrum dem Verein Schiedsrichtergruppe Unterland Ost einen der erstmals vergebenen Vereinspreise. Im Bild die Preisübergabe an den Verein im Beisein von Mitarbeitern des Vereins Komm!unity sowie der Politik - weitere Info hier...



    Wörgl  Bezirk  Integration  Fußball  Österreich  Sport  Schiedsrichter  Vereinspreis  ÖIF Integrationsfonds 
  • Am 16.September 2014 macht der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF), Integrationszentrum Tirol, den mobilen Welcome Desk in Wörgl auf. Jeden zweiten Dienstag zwischen 9.00 – 12.00 beraten Mitarbeiter/innen des integrationszentrums Tirol Migrantinnen und Migranten im Stadtamt in Wörgl zu integrationsrelevanten Themen wie Sprachkurse, Bildung und Beruf.  Im Erstberatungsgespräch erhalten die Kund/innen und Kunden zusätzlich ein Willkommenshandbuch für die Region, das im Alltag helfen soll. Der mobile Welcome Desk sowie das Willkommenshandbuch sind ein Teil der ÖIF Initiative „Integration auf regionaler Ebene“, bei der Wörgl als Pilotgemeinde Tirols gilt. Gemeinsam mit dem Bundesminister Sebastian Kurz, der Bürgermeisterin von Wörgl Hedwig Wechner und der Leiterin des IZT Lilit Lebküchner wurde das Willkommenshandbuch im Mai präsentiert. Nun in einer Zusammenarbeit mit dem in Wörgl angesiedelten Verein Komm!unity startet die Beratung. Weitere Info hier...

    Foto: Gerhard Berger, Text: Komm!unity



    Wörgl  Integration  Beratung  Migration  ÖIF  mobiler  Welcom-Desk  Zuwanderer 
  • Der Heimatmuseumsverein Wörgl organisiert eine kulturgeschichtliche Wanderung mit Hansi Gwiggner zum privaten Urgeschichte-Museum Wimpissinger in Kundl im Gewerbpark Luna am Mittwoch, 3. September 2014. Treffpunkt und Abmarsch ist um 10:00 Uhr beim Heimatmuseum Wörgl in der Brixentalerstraße 1. Die Wanderung führt über Lahntal zur Schottergrube Wimpissinger, wo um ca. 12.00 Uhr die einstündige Besichtigung des Museums mit KR Manfred Wimpissinger und Mag. Alois Wimpissinger beginnt. Der Rückweg kann mit dem Citybus abgekürzt werden. Anmeldung ist erbeten bei Obmann Markus Steinbacher, Email ra.steinbacher@aon.at, Telefon 0664-2537017. Vor 10 Jahren fand erstmals im Rahmen der Lokalen Agenda 21 am 26. November 2004 eine Winterwanderung mit Hansi Gwiggner ins private Urgeschichte-Museum statt, wobei am Weg dorthin das Klappern der Mühle in Lahntal darauf hinwies, dass diese gerade in Betrieb war. Bilder von dieser Exkursion gibt´s hier...

     



    Wörgl  Heimatmuseum  Kultur  Kundl  Museum  Wanderung  Urgeschichte  Wimpissinger 
  • "Der Kompetenzstreit in der Asylfrage beschert Thiersee jetzt ein Flüchtlingsquartier mit bis zu 100 Asylwerbern", meldet sich die Wörgler FPÖ-Nationalrätin Carmen Gartelgruber zur Unterbringung von 45 Asylwerbern in Thiersee/Landl zu Wort und kritisiert die "unkoordinierte Vorgangsweise" von Bund und Land. Tirols Landesrätin Christine Baur hatte in einer Anfragebeantwortung Anfang August noch mitgeteilt, dass außer den bestehenden Flüchtlingsheimen keine weiteren Quartiere geplant seien. Mehr dazu...

     

     



    Politik  Land  Bezirk  FPÖ  Gartelgruber  Flüchtlinge  Thiersee  Asyl  Innenministerium 
  • Am Freitag, 5. September 2014, verwandelt das Night-Shopping die Wörgler Innenstadt dieses Mal in ein Lichter- und Feuermeer. Die vielen teilnehmenden Betriebe in der Bahnhofstraße, im CityCenter und im M4 heizen die Kauflust von 17 bis 22 Uhr mit Sonderaktionen und Rabatten an. Weitere Infos vom SCW zum Wörgler Night-Shopping lesen Sie hier...
    Foto: Dabernig/SCW
     

     



    Wörgl  Einkaufsstadt  Wirtschaft  SCW  ShoppingCityWörgl  Night-Shopping 
  • "Jeder Tag ohne Damm ist einer zuviel" sind sich die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe von 2005 einig, formierten sich jetzt zu einer Bürgerinitiative und starteten am neunten Jahrestag der Überschwemmung (!), dem 23. August 2014 eine Unterschriftenaktion. Die "Initiative hochwassersicheres Wörgl" fordert noch 2014 einen Regierungsbeschluss zum Dammbau, bis März 2015 die Fertigstellung der Planung und bis Oktober 2015 die Fertigstellung des Dammbaues. Die Unterschriftenlisten liegen in Wörgler Geschäften und Banken auf und können hier als pdf-Dokument runtergeladen werden. "Wir bitten Sie alle, unser Anliegen zu unterstützen", sagen Peter Weich, Dr. Josef Schernthanner und Gerhard Unterberger (v.l.) von der Bürgerinitiative, die am Montag, 25. August, schon über 600 Unterschriften eingesammelt hat. Mehr dazu...



    Wörgl  Bürgerinitiative  Politik  Initiative  Unterschriftenaktion  Hochwasser  Inn  Damm  hochwassersicheres 
  • Über einen riesigen Publikumserfolg kann sich die Volksbühne Westendorf freuen: Sämtliche Vorstellung plus Zusatztermine ihrer "Piefke-Saga" nach der TV-Serie von Felix Mitterer sind ausverkauft! "Nach der 3. Vorstellung waren bereits alle 10 geplanten Aufführungen plus 2 eingeschobene Zusatzvorstellungen ausverkauft. Wir haben uns dann entschlossen, noch eine neue Zusatzvorstellung am 10. 9. anzubieten, die dann ebenfalls innerhalb von 5 Stunden ausverkauft war. Noch viele Anfragen kommen täglich und wir müssen leider absagen, da unser Hotelier  Engelbert Nöckler auf Kur gehen wird. Ob wir das Stück zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen werden, ist noch eine offene Frage", teilt die überglückliche Produktionsleiterin Annemarie Plieseis mit.



    Kultur  Theater  Komödie  Mitterer  Westendorf  Volksbühne  PiefkeSaga 
  • Die Breitenbacher Künstlerin Brigitte Gmach nahm diesen Sommer am 14. Kunstsymposium in Kleinbreitenbach in Thüringen teil (weitere Info hier). Ihr Werk, die "Waldwelle" aus Nirostäben, gelötet, mit gewalkter Wolle der Firma Jordan hängt nun am Kunstwanderweg. Auch ihr nächstes Projekt führt sie nach Thüringen: Im September wird sie eine Woche lang das Turmstübchen der Johanneskirche in Saalfeld an der Saale bewohnen, schreiben, dort in der Kirche ihre Ausstellung "Engel, wo bist du zeigen?", an ihrer Himmelsleiter weiterarbeiten und bei einer Lesung andere an ihren Erfahrungen als Türmerin teilhaben lassen. Weitere Details hier...
    Fotos: Gmach privat



    Breitenbach  Kultur  Kunst  Gmach  Thüringen  Türmerin  Brigitte 
  • Das Inline-Skater-Team des SC Lattella kann nun mit dem Beginn der Alpin-Saison an die tollen Erfolge bei der Europameisterschaft und im Europacup anknüpfen und erzielte beim Saisonauftakt im Slalom in St. Anton ausgezeichnete Platzierungen - im Bild das erfolgreiche Team: v.l.n.r. Vizepräsidentin TRSV Gabi Plank, Präsident Robert Petutschnigg, Sebastian Trapl, Max Plank, Anna Petutschnigg, Stefan Gritsch und Thomas Petutschnigg - weitere Info hier...
    Foto: TRSV
     



    Wörgl  Sport  Tiroler  SC  Lattella  Inlineskater  Rollsport  Slalom  TRSV  Alpin 
  • Der Kunstverein am Polylog in der Galerie am Polylog lädt zur Ausstellung "The room in the middle is a garden" der beiden belgischen Künstlerinnen Oshin Albrecht & Melissa Mabesoone, die am Freitag, 29. August 2014 um 19:00 Uhr eröffnet wird. Die Begrüßung nimmt Mag. Johannes Puchleitner, Obmann Verein am Polylog vor, zu Performance und Ausstellung spricht Kurator Mag. Günther Moschig, die Eröffnung erfolgt durch Bürgermeisterin Hedi Wechner. Weitere Öffnungszeiten sind von 30. August bis 18. Oktober 2014 jeweils am Do, Fr 16.30 – 18.30/ Sa 10.00– 13.00, 14.00 – 16.00 Uhr – weitere Info…

    Foto: Günther Moschig



    Wörgl  Ausstellung  Kultur  Galerie-am-Polylog  buren 
  • „Ein popmusikalisch karger und auch sonst wenig sonniger Sommer geht dem Ende zu. In Vorfreude auf den Indianersommer stimmen wir im Herbst mit zwei Konzerten darauf ein“, teilt der Kulturverein SPUR – Pop für Erwachsene mit. Am 13. September 2014 kommen um 21.00 Uhr “Son of the Velvet Rat” mit der “The Life Tape Tour” ins Komma Wörgl und am 20. September stellen die Wörgler Alternativ Rocker Fishing Fritz ab 20 Uhr im Suntower Wörgl live ihr mit Spannung erwartetes 1. Album vor: KATANGA .  Weitere Info…



    Wörgl  Konzerte  Kultur  Pop  SPUR 
  • Von Foto-realistisch bis abstrakt reicht die Palette der künstlerischen Ausdrucksformen, die der Kunstverein ARTirol in seiner ersten kuratierten Ausstellung in der Galerie am Polylog dieses Wochenende zeigt und dabei die Arbeiten von vier Mitgliedern präsentiert: Nataliya Elmer, Brigitte Skrivan, Reinhard Atzl und Peter Valeruz. Die bestens besuchte Vernissage am 22. August 2014 bot neben der musikalischen Umrahmung durch die erfolgreiche prima-la-musica-Teilnehmerin Johanna Peer eine weitere Premiere: erstmals verband der Kunstverein eine Ausstellungseröffnung mit einer Lesung und signalisierte damit auch die neue Ausrichtung ins literarische Fach. Im Bild v.l. Mundart-Dichterin Lilo Galley, Nataliya Elmer, Brigitte Skrivan, Peter Valeruz, Kulturreferent Mag. Johannes Puchleitner, Johanna Peer und Kunstvereins-Obmann Franz Bode. Die Ausstellung ist noch am Samstag, 23. und Sonntag, 24. August jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr zu sehen - mehr dazu...



    Wörgl  ARtirol  Kultur  Kunst  Kunstverein  Galerie-am-Polylog  four-positions 
  • Mit den Auswirkungen des kommerziellen Massentourismus setzte sich der Tiroler Autor Felix Mitterer in den 1980er Jahren auseinander und schrieb das Drehbuch zum TV-Vierteiler "Die Piefke-Saga", der 1989 und 1992 ausgestrahlt wurde, kontroversielle Diskussionen auslöste und Mitterer Anfeindungen als "Netzbeschmutzer" einbrachten. Das ist über 20 Jahre her. Dass das Thema nach wie vor brandaktuell ist und die Realität die Satire streckenweise schon eingeholt hat, veranlasste die Volksbühne Westendorf, den Stoff auf die Bühne zu bringen. In authentischem Ambiente, wozu der ausgeräumte Heuboden des Niederbichlhofes in Holzham angemietet und mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail als Spielort adaptiert wurde. Waren sich die engagierten TheatermacherInnen rund um die treibende Kraft Annemarie Plieseis zunächst unsicher, ob das Stück beim Publikum auch ankommt, so wurden sie am Premierenabend am 14. August 2014 für alle Anstrengungen reichlich belohnt: Die Westendorfer Piefke-Saga kam sagenhaft gut an! Weiterlesen...  



    Kultur  Komödie  Theater  Tourismus  Mitterer  Westendorf  Volksbühne  Piefke-Saga 
  • "Heute im KulturZONE-Team haben wir es beschlossen: Am 5. September beginnt ein wunderschöner Altweibersommer, der uns bis weit in den Herbst all die Sonne bringt, die uns Junie, Juleider und Aungustl heuer nicht gebracht haben. Herbeiführen werden wir das mit der wetterbeschwörenden Macht des KulturZONE-Outdoor-Poetryslams. Beginnen wird unser Beschwörungsritual wie üblich um 20:15 Uhr, Teilnahmevoraussetzung sind zwei eigene Wetterbeschwörungs- oder andere Texte ;). INFO UND ANMELDUNG UNTER 0660/1285247, Eintritt 3€. Bei Schlechtwetter wandert der Slam ins innere der KulturZONE. Aber das wird nicht passieren!!!", kündigt das Team der KulturZONE den nächsten Literaten-Wettstreit an und hofft auf viele kreative Slam-Beiträge am Freitag, 5. September 2014 beim KulturZONE-Convertible-Poetry-Slam.



    Wörgl  Jugend  Kultur  Kulturzone  Literatur  Bildung  Poetry-Slam